reihen, sich


reihen, sich
sich reihen V. (Aufbaustufe)
geh.: mit etw. eine Reihenfolge bilden, etw. folgen
Synonym:
sich anschließen
Beispiel:
Ein Haus reiht sich hier an das andere.

Extremes Deutsch. 2011.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Reihen [2] — Reihen, sich, in der Jägersprache von entenartigen Vögeln soviel wie sich begatten; Reihezeit, die Zeit, in der dies geschieht …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Reihen — Reihen, geordnete Folgen von mathematischen Größen (Gliedern), die nach einem gewissen Gesetz gebildet sind. Zu jedem Glied u gehört der Stellenzeiger, d.h. die Zahl, die angibt, das wievielte Glied u in der Reihe ist. Man unterscheidet… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Reihen — Stadt Sinsheim Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Reihen [1] — Reihen, 1) in eine Reihe stellen od. ordnen; 2) von Füchsen so v.w. bellen; 3) von Wasservögeln nach der Begattung verlangen od. sich begatten; 4) eine Pflügart zur Bändigung u. Lockerung schweren, naßkalten Thonbodens mit thonigem Untergrunde,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • reihen — rei|hen1 〈V. tr.; hat〉 1. in Reihen ordnen, aneinanderfügen 2. 〈a.: rieh, geriehen〉 mit großen Stichen nähen u. den Stoff dann in Fältchen zusammenziehen, heften 3. sich an etwas reihen zeitlich aufeinanderfolgen ● Perlen auf eine Schnur reihen;… …   Universal-Lexikon

  • Reihen-Twin — Parallel Twin bezeichnet einen Zweizylinder Reihenmotor. Zweizylinder Reihenmotoren werden in unterschiedlichen Bauarten hergestellt: als Gleichläufer: beide Kolben befinden sich gleichzeitig im oberen (OT) bzw. im unteren (UT) Totpunkt. als… …   Deutsch Wikipedia

  • Reihen, der — Der Reihen, des s, plur. ut nom. sing. ein Wort, welches noch in einer doppelten, dem Anscheine nach verschiedenen, aber doch genau verwandten Bedeutung vorkommt. 1) Ein Gesang, ein Lied. De uns dissen Reyen gesank, der uns dieses Lied sang, in… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Reihen (1) — 1. Reihen, verb. reg. neutr. welches das Hülfswort haben erfordert, und so wie das vorige, eine unmittelbare Nachahmung des Lautes ist, welches aber nur in einigen eingeschränkten Fällen gebraucht wird. Das Bellen oder Schreyen der Füchse heißt… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • reihen — rei·hen; reihte, hat gereiht; [Vt] 1 etwas (Pl) (auf etwas (Akk)) reihen gleiche oder ähnliche Dinge so zusammenbringen, dass eine ↑Reihe (1) entsteht: Perlen auf eine Schnur reihen; [Vr] 2 etwas reiht sich an etwas (Akk) etwas folgt (in einer… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Reihen — Reihen1 Sm Tanz Reigen. Reihen2 Sm Rücken des Fußes per. Wortschatz obd. (9. Jh., Bedeutung 13. Jh.), mhd. rīhe, ahd. rīho Kniekehle, Wade Stammwort. Offenbar auch (mit Einfluß von werven drehen oder wrijven reiben ?) nndl. wreef Rist . Dazu Rist …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache